Wasser- und Abwasserzweckverband „Eichsfelder Kessel“ – Notfallrufnummer (24h): 036076.569–0

 

Erfolgreiche neue Zertifizierung des Energie-Management-Systems des WAZ und uneingeschränkte Anpassung an die neue DIN EN ISO 50001 : 2018 | 4. Januar 2021, 07:00

                    – – – – –

Energieeffizienter Wasserversorger und Abwasserentsorger

Pünktlich zu seinem 30-jährigen Bestehen im Dezember 2020 wurde der Wasser- und Abwasserzweckverband Eichsfelder Kessel (WAZ) erneut hinsichtlich seines Energie-Management-Systems (EMS) zertifiziert. Diesmal musste im Rahmen der Zertifizierung die Umstellung auf die neuen Anforderungen der DIN EN ISO 50001 : 2018 erfolgen.

Die großen Anstrengungen des WAZ im Bereich des EMS wurde seitens der „uppenkamp und partner Umweltgutachter und Zertifizierungsgesellschaft mbH, Ahaus“ umfassend gewürdigt, wodurch das Zertifikat uneingeschränkte Konformität mit der DIN EN ISO 50001 bescheinigt. Die Zertifizierung erfolgte am 03.12.2020.

Die regelkonforme Anwendung des EMS und die Erreichung der Ziele werden im Rahmen von jährlich wiederkehrenden Audits überprüft.

Der Energiebedarf für die öffentliche Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung ist klimarelevant. Insgesamt 35 % des öffentlichen Energiebedarfs wird für diese öffentliche Daseinsvorsorge benötigt.

Ziel unseres Energiemanagementsystems (EMS) ist es daher den Energieverbrauch für unsere Anlagen zu senken, die Energieeffizienz zu steigern und in Zukunft selbst Energie für unsere Anlagen zu gewinnen. Im Jahr 2019 wurde hierzu ein innovatives Energiekonzept, kurz: INEWA, für alle Bereiche des WAZ erarbeitet.

Im Rahmen des Fördermittelaufrufes 2020 für „investive Kommunale Klimaschutz Modellprojekte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) konnten wir uns in 2020 als einziger Aufgabenträger im Freistaat Thüringen erfolgreich mit unserem INEWA-Konzept qualifizieren. Ziel unseres Konzeptes ist es, bis 2030 weitgehende Energieautarkie für unseren Verband zu erreichen.

Seit Aufbau des EMS im Jahre 2013 konnte der WAZ energetische Einsparungen von mehr als 1,4 Mio. kWh erzielen (Stand: 31.12.2018). Hierdurch konnte der Ausstoß von mehr als 735 t CO2, equi vermieden und somit ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden.

Wir werden weiter unsere Anstrengungen im EMS unter gleichzeitiger Gewährleistung der Ver- und Entsorgungssicherheit vornehmen, für unsere Kunden und zum Schutz unserer Umwelt.

gez.
Oliver Thiele
(Geschäftsleiter)

 

Die Zertifizierungsurkunde können Sie  hier einsehen.

In Zusammenarbeit mit:      Druck

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Seitenübersicht